Wissenswertes über Vitamin K

Vitamin K

Vitamin K – ein fettlösliches Vitamin

Vitamin K bezeichnet eine Gruppe fettlöslicher Vitamine, die eine Rolle bei der Blutgerinnung, dem Knochenstoffwechsel und der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut spielen. Der Körper braucht Vitamin K, um Prothrombin zu produzieren, einen Protein- und Gerinnungsfaktor, der für die Blutgerinnung und den Knochenstoffwechsel wichtig.

Es kommt in zwei Formen vor: Vitamin K1 und Vitamin K2

Vitamin K2, auch als Menachinon bekannt, ist in fermentierten und tierischen Lebensmitteln enthalten. Vitamin K spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung, dem Kalziumstoffwechsel und der Herzgesundheit.
Eine der wichtigsten Funktionen von Vitamin K2 besteht darin, dass es die Kalziumablagerung reguliert. Das bedeutet, dass es die Verkalkung der Knochen fördert und die Verkalkung von Blutgefäßen und Nieren verhindert.

Eine angemessene Zufuhr von Vitamin K2 wird mit einem geringeren Risiko für Herzerkrankungen, Osteoporose und Knochenbrüche in Verbindung gebracht. Vitamin K ist fettlöslich, und es ist am besten, Vitamin-K-Lebensmittel mit Fett zu essen, um die Aufnahme zu verbessern. Um die Aufnahme zu verbessern, träufeln Sie etwas Olivenöl oder geben Sie gewürfelte Avocado zu Ihrem Lieblings-Blattgemüse.

Auswirkungen von Vitamin K Mangel

Vitamin-K-Mangel kann zu erheblichen Blutungen, schlechter Knochenentwicklung, Osteoporose und einem erhöhten Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen Mangel kommt am häufigsten bei Kleinkindern vor, insbesondere beim Stillen.
Eine Empfehlung: RELIVE GREENS

Ein Kraftpaket aus Gemüse, Obst, Präbiotika und Probiotika, das synergetisch zusammenarbeitet, um ein gesundes Immunsystem zu unterstützen.Kostenfrei anmelden und nach Hause liefern lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert